Verschieben der Taskleiste an verschiedene Positionen in Windows

Die meisten von Ihnen sind es wahrscheinlich gewohnt, dass die Taskleiste immer am unteren Bildschirmrand steht und haben nie daran gedacht, sie zu verschieben. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie es in XP, Vista und Windows 7 in eine der vier Ecken des Desktops verschieben können.

Bewegen der Taskleiste

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich in der Taskleiste und deaktivieren Sie die Option Taskleiste sperren.

1Taskleiste

Halten Sie nach dem Entsperren die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie sie auf eine der vier Seiten Ihres Desktops. Hier sehen wir es uns unter Windows 7 auf der rechten Seite an.

2Taskleiste

Hier ist ein Blick darauf, wie es oben auf dem Desktop aussieht. Wo auch immer Sie es neu positionieren, werden Sie wahrscheinlich einige Ihrer Desktop-Symbole entsprechend verschieben wollen.

14taskbar

Auf der linken Seite….mit ihr auf dieser Seite war es sinnvoll, Verknüpfungen auf die rechte Seite des Desktops zu verschieben.

4taskbar

Auf der rechten Seite in Vista…..

15taskbar

Zum Schluss noch ein Blick darauf unter Windows XP.

10Aufgabe

Dies kann eigentlich praktisch sein, wenn Sie einen Breitbildmonitor haben und Dokumente im Vollbildmodus lesen. Wenn du es schon immer auf dem Boden hattest, braucht es definitiv etwas Gewöhnung daran, es an anderen Stellen zu haben. Möglicherweise möchten Sie jedoch experimentieren und möglicherweise einen neuen Speicherort für die Taskleiste in Vollzeit finden.

So verschieben Sie die Windows-Taskleiste von ihrer Standardposition oder setzen sie auf ihre Standardposition zurück
Der Support für Windows Vista ohne installierte Service Packs endete am 13. April 2010. Um weiterhin Sicherheitsupdates für Windows zu erhalten, stellen Sie sicher, dass Sie Windows Vista mit Service Pack 2 (SP2) ausführen. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Microsoft-Webseite: Der Support für einige Versionen von Windows wird eingestellt.
Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie die Taskleiste von der Standardposition verschieben. Dieser Artikel beschreibt auch, wie Sie die Taskleiste wieder an die Standardposition zurücksetzen können. Wenn Sie die Taskleiste unter Windows XP oder Windows Vista wieder auf die Standardposition zurücksetzen möchten, können Sie dieses Problem von uns beheben lassen, gehen Sie zum Abschnitt „Fix it for me“. Um dieses Problem unter Windows 98, Windows Me, Windows XP oder Windows Vista selbst zu beheben, gehen Sie zum Abschnitt „Let me fix it myself“.
Weitere Informationen

So verschieben Sie die Taskleiste von ihrer Standardposition entlang des unteren Randes des Bildschirms zu einem der anderen drei Ränder des Bildschirms:
Klicken Sie auf einen leeren Bereich der Taskleiste.

Halten Sie die primäre Maustaste gedrückt und ziehen Sie dann den Mauszeiger an die Stelle auf dem Bildschirm, an der Sie die Taskleiste haben möchten. Beispielsweise können Sie möchten, dass die Taskleiste vertikal auf der rechten Seite des Bildschirms positioniert wird.
Nachdem Sie den Mauszeiger auf die Position auf Ihrem Bildschirm bewegt haben, an der Sie die Taskleiste haben möchten, lassen Sie die Maustaste los.
Wenn Sie Windows 98 oder Windows Me verwenden und sich Ihre Taskleiste nicht bewegt, stellen Sie sicher, dass die Option zum Verschieben der Taskleiste aktiviert ist. Wenn Sie Windows XP oder Windows Vista verwenden, stellen Sie sicher, dass die Option Die Taskleiste sperren nicht aktiviert ist. Um den Status der Taskleiste zu überprüfen:
Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung.

Wie man Downloads in Windows 10 verwaltet und Fehler behebt

Wenn Sie Dateien unter Windows 10 herunterladen, ist es manchmal sinnvoll, den Standardspeicherort zu ändern oder Probleme beim Abrufen der Dateien zu haben. Hier sind einige Tipps zum Ausprobieren.

Das Herunterladen von Dateien aus dem Internet ist eine der häufigsten Aktivitäten, die wir auf unserem Computer durchführen. Ob es nun darum geht, Dokumente, Musik, Filme, Software herunterzuladen, wir horten gerne, nun, ich weiß es. Abhängig von Ihrem Webbrowser kann die Verwaltung Ihrer Downloads variieren. Das Herunterladen von Dateien ist eine der einfachsten Aufgaben, aber wenn Sie auf Probleme stoßen, hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, die Dinge in Ordnung zu bringen.

Finden und Verwalten, wo Downloads in Windows 10 gespeichert sind.
Moderne Webbrowser speichern standardmäßig Dateien im Ordner Downloads unter Ihrem Benutzerkonto. Sie können auf verschiedene Weise zu Downloads navigieren.

Gehen Sie entweder zu Start > Datei Explorer > This PC > Downloads oder drücken Sie die Windows-Taste+R und geben Sie dann: %userprofile%/downloads ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Downloads verwalten 1
Sie können auch eine Verknüpfung zum Startmenü für Downloads hinzufügen. Drücken Sie die Windows-Taste+I, dann klicken Sie auf Personalisierung, wählen Sie Start, und klicken Sie auf den Link Auswählen, welche Ordner bei Start angezeigt werden.

Downloads verwalten 3

Schalte bei Downloads um, dann erscheint es im Startmenü. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Systemstandorten zu Start finden Sie in unserem Artikel: Fügen Sie dem Windows 10 Startmenü weitere Ordnerpositionen hinzu.

Downloads verwalten 4
Ändern des Standardspeicherorts Ihrer Downloads
Jeder Webbrowser speichert einen Verlauf der Downloads, drücken Sie Strg+J (in jedem Browser), um sie anzuzeigen.

Downloads Chrom
Sie können den Standard-Speicherort Ihrer Downloads auch in den meisten Webbrowsern ändern. Hier ist ein Blick darauf, wie man es in den am häufigsten verwendeten Systemen macht.

Google Chrome
Klicken Sie auf das Menü Google Chrome anpassen und steuern und gehen Sie zu Erweiterte Einstellungen. Wählen Sie dann unter dem Bereich Downloads einen neuen Standort aus.

Chrome Downloads 2
Firefox
Bei Firefox öffnen Sie Einstellungen und scrollen Sie auf der Registerkarte Allgemein nach unten zum Download-Bereich und ändern Sie den Speicherort.

Webbrowser Firefox 2

Internet Explorer
Drücken Sie Strg+J, dann klicken Sie auf Optionen, klicken Sie auf Durchsuchen, navigieren Sie zu dem Ordner, in dem die Downloads gespeichert werden sollen, und klicken Sie dann auf Ordner auswählen.

IE Webbrowser
Microsoft Edge
Da noch in Arbeit ist, gibt es keine Optionen, um den Download-Speicherort in Microsoft Edge anzupassen. Sie werden jedoch feststellen, dass der Standardspeicherort Dieser PC > Downloads ist.

Microsoft Edge Downloads Ordner
Fehlerbehebung bei Downloads in Windows 10
Es gibt viele Gründe, warum Downloads fehlschlagen können. Die häufigste ist, dass Ihr Antivirenprogramm den Download blockiert. Obwohl ich nicht empfehle, Ihren Antivirus zu deaktivieren, kann es manchmal notwendig sein. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie dies tun müssen, und stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, was Sie herunterladen.

Ihre Firewall kann auch ein Faktor sein, warum der Download blockiert ist, eine weitere wichtige Sicherheitskomponente, wenn Sie eine Warnung erhalten, ist es wahrscheinlich nicht sicher. Versuchen Sie stattdessen, von einer vertrauenswürdigen Quelle herunterzuladen, da Websites von Drittanbietern manchmal Downloads für beliebte Anwendungen bereitstellen. Versuchen Sie, die aktuelle Website der Softwareentwickler für den direkten Download zu finden.

Der Windows SmartScreen-Filter, eine in Windows 10 integrierte Sicherheitsfunktion, überprüft die Integrität von Websites. Manchmal funktioniert es nicht, wenn Sie es ausschalten, wird der Download durchlaufen. Auch hier gilt, dass Sie dies von Fall zu Fall tun. Sie können den SmartScreen-Filter im Internet Explorer deaktivieren, indem Sie auf das Menü Extras klicken, dann Sicherheit auswählen und dann auf SmartScreen-Filter deaktivieren klicken.

SmartScreen ausschalten

Klicken Sie in Microsoft Edge auf das Menü Weitere Aktionen und wählen Sie dann Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen. Dann scrollen Sie nach unten und schalten Sie die Option aus Hilfe schützt mich vor bösartigen Websites und Downloads mit dem SmartScreen-Filter.

SmartScreen 2 ausschalten

Ein weiterer Grund, warum Downloads fehlschlagen, kann auf beschädigte temporäre Dateien zurückgeführt werden. Versuchen Sie, Ihren Ordner für temporäre Dateien zu löschen, lesen Sie unseren Artikel für weitere Informationen. Wenn Sie Setup-Dateien für Anwendungen herunterladen, führen Sie sie nicht vom aktuellen Speicherort aus, sondern speichern Sie die Datei zuerst auf Ihrer Festplatte und führen Sie das Setup von dort aus.

Die Internetverbindung kann sich manchmal auf Ihre Downloads auswirken; Sie können dies beheben, indem Sie von einer drahtlosen zu einer drahtgebundenen Verbindung wechseln oder versuchen, Ihre Internetverbindung zurückzusetzen.

Drücken Sie die Windows-Taste+X und klicken Sie auf Eingabeaufforderung (admin).

Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein:

Typ: ipconfig/release then hit Enter – dieser Befehl löscht Ihre aktuelle IP-Adresse, die vom DHCP-Server zugewiesen wurde.
Typ: ipconfig/renew then hit Enter – dieser Befehl ruft eine neue Adresse vom DHCP-Server ab.
Typ: ipconfig/flushdns dann Enter drücken – dieser Befehl setzt den DNS (Domain Name System) Resolver-Cache zurück.
Tipps zur Fehlerbehebung bei anderen Downloads
Überprüfen Sie, ob Ihr Systemdatum und Ihre Systemzeit korrekt sind.
Möglicherweise müssen Sie Ihren Router zurücksetzen. Sie können Ihren Router zurücksetzen, indem Sie ihn ausschalten, ihn trennen und dann 10 Minuten warten. Schließen Sie die Stromversorgung Ihres Routers wieder an, starten Sie ihn dann erneut und versuchen Sie dann erneut, den Download durchzuführen.